Italienische Limonadenkultur in Berlin

zitrone_blume

Zitronen blühn, Goldorangen glühn und Mami Camilla bringt die Vielfalt der italienischen Limonadenkultur nach Berlin

 „Kennst Du das Land, wo die Zitronen blühn?“ Wie kaum ein anderer Satz bringt dieses Goethe-Zitat die in Nordeuropa seit dem Mittelalter allgegenwärtige Italien-Sehnsucht zum Ausdruck. Doch vielmehr müsste diese Frage eigentlich lauten: „Kennst Du das Land, wo die unterschiedlichsten Sorten von Zitronen blühn?“ Und kennst Du auch – so möchte Mami Camilla fragen – das Land, dessen überwältigend vielfältige Flora einer seit Jahrhunderten in den schillerndsten Farben blühenden Limonadenkultur den Boden bereitet? Bittere Chinotto-Zitronen aus Savona, süße Sfusato-Limonen aus Amalfi, um nur die beiden bekanntesten Vertreterinnen zu nennen, deren klangvolle Namen bereits Sehnsucht, Fernweh und Reisedurst wecken. Doch müssen Sie für Ihre ganz private Grand Tour noch nicht einmal wie einst Johann Wolfgang von Goethe  oder Ferdinand Gregorovius die Alpen gen Süden überqueren. Denn Mami Camilla bringt Ihnen in Kooperation mit Lurisia und Slow Food Italia einen kleinen, aber repräsentativen und zudem hoch differenzierten Ausschnitt der italienischen Limonadenkultur nach Berlin: Chinotto, Gazzosa, Tonica oder vielleicht doch eher eine Arranciata? Denn Goldorangen glühen in dem gesuchten Land natürlich auch.

Keine Kommentare

Sie können der erste sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Verfasse einen Kommentar