Nostalgia del mare – Mit Mami Camilla Meer erleben

Fischrestaurant Berlin

Zwar hat Giuseppe, Inhaber und Gesicht von Mami Camilla, ohne Zweifel sein privates Glück in Berlin gefunden. Nichtsdestotrotz aber sind Havel und Spree, Wann- und Müggelsee nur schwache Alternativen für einen waschechten Sorrentiner, der am oder eigentlich im Golf von Neapel aufgewachsen ist. Kein Wunder also, dass auf unserer Speisekarte stets eine mit dem tagesfrischen Angebot des Großmarkts variierende Auswahl an Fischspezialitäten zu finden ist, die – um im maritimen Bild zu bleiben – einem geradezu das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. Wie wäre es z.B. mit einer – natürlich hausgemachten! – Pasta mit Stockfischpüree, Tintenfischcarpaccio oder gegrilltem Schwertfischsteak? Und wenn Giuseppes Sehnsucht nach den Stranden seiner Jugend gelegentlich doch allzu groß ist, dann bleibt immer noch seine sorgsam gehütete Schatzkiste, die großzügig den betörenden Duft des Mittelmeers verströmt. Denn in ihr verbirgt sich eine ganze Batterie von Einweckgläsern, die von seinem Vater, Chefkoch Biagio Longo, persönlich mit den eingesalzenen Filets frisch gefangenen Thunfischs gefüllt und regelmäßig aus Giuseppes Heimat nach Berlin verschickt werden.

Ach, auch Sie wollen Meer erleben? Dann fragen Sie doch einfach, ob Giuseppe seine persönliche Schatzkiste nicht einmal auch für Sie öffnen möchte, und lassen Sie sich überraschen, welche Delikatesse Nicolas, unser virtuoser Smut aus der Hafenstadt Bari, spontan für Sie daraus improvisieren wird.

Keine Kommentare

Sie können der erste sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Verfasse einen Kommentar