Das Runde muss ins Zackige – oder: Berlins erste Sternepizzeria

image

Bereits nach dem ersten Biss gibt es keine Zweifel mehr: Mami Camillas Pizzen sind eindeutig eine sternewürdige Delikatesse. Da aber das Auge ja bekanntlich mitisst, hat sich unser Pizzaiolo Salvatore, ein waschechter Neapolitaner mit Leib und Seele, etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um dieses Geschmackserlebnis auch sichtbar zu machen – nämlich eine in Form eines vierstrahligen Sterns gefaltete Pizza. Natürlich dürfte in dieser Gestalt kaum eine Pizza so gut munden wie eine klassische Quattro Stagioni, deren Hauptzutaten Pilzen, Schinken, Artischocken und Paprika – Symbole für die vier Jahreszeiten – in den Teigzacken eingeschlossen sind. Jedoch verstecken wir sehr gerne aber auch Ihren individuell ausgewählten Wunschbelag in der Kruste unseres knusprigen Himmelskörpers. Und sollten Sie Ihrem lieben Augenstern demnächst einen Antrag machen wollen, so ist in den Strahlen unseres Pizzasterns sicher genügend Platz für einen Verlobungsring.

Keine Kommentare

Sie können der erste sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Verfasse einen Kommentar